Dreier-Bündnis für eine erfolgreiche Jugendarbeit

BC Schretzheim schließt sich der Spielgemeinschaft Donaualtheim-Steinheim an.

Seit drei Jahren arbeiten die Fußball-Jugendabteilungen des SSV Steinheim und des SV Donaualtheim bereits mit Erfolg zusammen. Ab der Saison 2018/19 tritt der BC Schretzheim der Spielgemeinschaft bei. Die drei Dillinger Stadtteile bündeln dadurch ihre Kräfte in der Jugendarbeit.

„Unsere Ziele für die Saison 2018/19 waren die Besetzung alle Juniorenmannschaften als nötiger Unterbau für den Seniorenbereich – und allen Jugendspielern eine Perspektive in Schretzheim zu bieten. Dazu hätten wir unzählig viele Spieler über Jahrgangsgrenzen hinweg verschieben müssen. Das wollten wir den Kindern, Eltern und Trainern nicht zumuten“, erklärt BCS-Jugendleiter Uli Kreuzer die Beweggründe. Die Kooperation aller drei Vereine beschränkt sich auf den Großfeldbereich, also die D-, C-, B- und A-Jugend. Die Jugendleiter Silke Klauser (SVD) und Franz Kaltenegger (SSV Steinheim) sind sich einig: „Die Gespräche der Vereinsführungen aller drei Vereine liefen von Beginn an sehr offen, wertschätzend und zielgerichtet. Uns war es wichtig, dass wir allen fußballbegeisterten Kindern in und um Dillingen die Ausübung ihres Hobbys ermöglichen können. Das schaffen wir mit der neuen erweiterten Spielgemeinschaft.“ Steinheim und Donaualtheim arbeiten darüber hinaus auch weiterhin im Kleinfeldbereich zusammen. Hier behält der BC Schretzheim seine Eigenständigkeit.

Das sportliche Ziel lautet für die kommenden Jahre: alle Juniorenklassen mit zwei Mannschaften besetzen, wobei eine Mannschaft bestenfalls in der Kreisliga antritt und die zweite Mannschaft konkurrenzfähig in der Liga antritt, wo sich Spieler entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit entwickeln und Spaß haben können.

Für das Trio Klauser, Kreuzer, Kaltenegger gibt es aber noch ein höheres Ziel.

Fußball ist eine perfekte Schule für das Leben: Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit lernen, Verantwortung übernehmen, mit Niederlagen umgehen, Erfolge feiern – die neugeschaffene Spielgemeinschaft möchte so viele Kinder und Jugendliche wie möglich daran teilhaben haben. Deshalb wird bei der Besetzung der Mannschaftsbetreuer auf eine gute Mischung aus erfahrenen und jungen Trainerkollegen geachtet.

Dabei wissen die drei verantwortlichen Jugendleiter aus eigener Erfahrung worauf es ankommt.
Silke Klauser, Franz Kaltenegger und Uli Kreuzer haben alle jahrelang aktiv die Fußballschuhe geschnürt. Die C-Lizenz-Inhaberin Klauser ist darüber hinaus seit 5 Jahren Jugendtrainerin, aktuell bei den E-Junioren. Franz Kaltenegger hat sich als leidenschaftlicher Schiedsrichter im Landkreis einen Namen gemacht und leitet derzeit die Übungseinheiten der D-Junioren. Uli Kreuzer lernte in der Jugendabteilung des FC Augsburg die Grundlagen der Jugendförderung, erwarb die B-Lizenz und ist seit dem Ende der aktiven Karriere Jugendcoach der F-Junioren.

Wer die Spielgemeinschaft als Trainer, Betreuer, Spieler oder Sponsor unterstützen möchte, darf sich gerne an einen der drei Jugendleiter wenden:
Silke Klauser, SV Donaualtheim, 0172/8344921
Franz Kaltenegger, SSV Steinheim, 0173/3864458
Uli Kreuzer, BC Schretzheim, 0170/6655889